vhw Seminar "Ausnahmen und Befreiungen nach BauGB und LBO"

[Auszug aus dem Flyer des vhw]

vhw Seminar am 23.06.2020
„Ausnahmen und Befreiungen nach BauGB und LBO“

Die Anwendung der Instrumente „Ausnahmen“ und „Befreiungen“ bzw. „Abweichungen“, die im Bauplanungsrecht und im Bauordnungsrecht geregelt sind, ruft bei Planungs- und Bauaufsichtsbehörden teilweise große Unsicherheit hervor:

  • Wie weit muss die Behörde bei den Ausnahmen und Befreiungen mit gehen, und wo muss sie dem Druck, woher auch immer, standhalten?
  • Wann sind die Grundzüge der Planung berührt?
  • Welche Abweichungen sind städtebaulich noch vertretbar?
  • Werden durch die Befreiung öffentlich-rechtlich geschützte Nachbarbelange berührt?
  • Wie wird die „nicht beabsichtigte“ Härte definiert?
  • Wie können Ausnahmen und Befreiungen, die mit Fristen oder Auflagen belegt sind, abgesichert werden?
  • Was ist bei der Erteilung des Einvernehmens zu beachten?

Das Seminar bietet hierzu Antworten an und wird Sie in Ihrer Entscheidungsfindung unterstützen. Das Seminar wird von Herrn Enzo Beathalter und Herrn Manfred Busch als Tagesseminar gehalten und findet in der Filderhalle in Leinfelden-Echterdingen statt.

Weitere Informationen folgen zeitnah. Eine Anmeldung ist über den vhw möglich: 

vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V.
Geschäftsstelle Baden-Württemberg
Gartenstraße 13
71063 Sindelfingen

Tel 07031 866107-0
Fax 07031 866107-9

gst-bw@vhw.de
www.vhw.de

Zurück